News  
 
  2005-10-28   
   
    2005-10-13   
   
    2005-09-19   
   
    2005-09-12   
   
    2005-09-05   
   
    2005-08-16   
   
 
    1   2   3   4   5   6   7   8  
 
 
 
Mehr Intervalle...
2005-10-28
 

...wären bitter nötig, um einen Riegel zu schieben gegen den rapiden Formabfall... Im Trainings- bzw. Wettkampfgeschehen ist in den letzten eineinhalb Monaten etwa gleichviel passiert wie hier auf der Homepage. Im Moment fehlen mir ganz einfach die Ziele, um halbwegs anständig zu trainieren. Was ich zur Zeit betreibe, das ist Hobbysport, oder genauer Wochenendsport. Umfangmässig liegt's noch im Rahmen, aber um in Form zu bleiben bräuchte es ganz einfach eine höhere Intensität. An der ETH hat die strengste Zeit des Jahres begonnen, bis Februar hat nun das Priorität.

Dank des guten Wetters habe ich ein paar sehr schöne Touren mit dem Rennvelo gemacht. Entsprechend kommt auf dem Velo zur Zeit auch noch etwas, was man zu Fuss allerdings nicht behaupten kann... Am Tomila-OL im Jura am Wochenende hatte ich nach 25' (!) bereits die ersten Krämpfe in den Oberschenkeln - und am Montag und Dienstag tatsächlich Muskelkater von 70' Laufen!!! Klar, mit einer Handvoll Lauftrainings seit der EOM ist nichts zu holen, aber dass sich die Muskeln so schnell umgewöhnen können, das hat mich schon überrrascht. Zum Training.

Tour de Suisse

In der Woche vor dem Tomila habe ich wie bereits erwähnt eine kleine Tour de Suisse gemacht, so nach dem Motto 'dem guten Wetter und der schönen Landschaft nach'. Weil's so schön war, blieb ich gleich vier Tage im Tessin und habe dabei einige unberührte und unbekannte Ecken der des Tessins kennen gelernt. Nachdem auf der Alpensüdseite das Wetter umgeschlagen hatte, ging ich weiter in die Region Gotthard, über Furka-Grimsel-Gr. Scheidegg nach Grindelwald. Unterwegs traf ich Christian Ott, mit dem ich am nächsten Tag via Berner-Oberland nach Montreux fahren wollte. Leider hatte das schlechte Wetter aber nun auch die Westschweiz erreicht, und weil zu dieser Jahreszeit die Härte jeweils etwas zu wünschen übrig lässt, kamen wir nur bis Thun. Der Plan war ursprünglich, bis Genf zu fahren. Aber nach 5 Tagen im Sattel war ich ziemlich müde und drum auch nicht sooo unglücklich über der Wetterumsturz. Ich werde nächstes Jahr sicher wieder so etwas in der Art machen.

 

Ausblick

Trainingsmässig wird in den nächsten Monaten nicht viel laufen. In einer Woche laufe ich an der Team-OL SM, die Woche darauf bin ich mit dem Linda OK auf Kulturreise am Stadt-OL in Venedig. Am 18. November folgt die O-Gala, und am 3. Dezember folgt am Kaderfest in Magglingen der offizielle Abschluss meiner Kaderzeit. Ich freue mich schon, bei einem (oder vielleicht auch mehr...) Bier in den guten alten Zeiten zu schwelgen!

Und die nächste Saison folgt schon bald: Verschiedene Raids, R'ADYS, KIMM, EOM und viele nationale Läufe in sehr interessantem Gelände sind dann eigentlich Grund genug, wieder in Form zu kommen!