News  
 
    2005-03-22   
   
    2005-03-08   
   
  2005-02-19   
   
    2005-01-10   
   
    2005-01-08   
   
    2004-12-21   
   
 
    1   2   3   4   5   6   7   8  
 
 
 
I'm back!
2005-02-19
 

Genau! Ich bin zurück im Leben! Die letzten Wochen waren hart, ausser arbeiten, schlafen und trainieren so gut es geht habe ich überhaupt nichts anderes gemacht. Drum auch die lange Funkstille hier.

Nun, die härteste Phase des Jahres in der Computer-Graphik Gemeinde ist vorbei. Im Januar und Februar sind die Deadlines für die wichtigsten Konferenzen, somit sind alle im Stress und müssen ihre Publikationen zu diesen Terminen fertig haben. Das bedeutet harte Arbeit von November bis jetzt, wobei wir in dieser kurzen Zeit ziemlich viel zustande gebracht haben und was gutes rausgeschaut hat. Ich hoffe natürlich schwer, dass unser Paper von der Eurographics auch angenommen wird! Es war auch insofern ein intensive Zeit, weil ich praktisch jeden Tag wieder neues dazugelernt habe. Es gab Höhen, als plötzlich alles aufzugehen schien, und Tiefen, wenn ich mich manchmal auch etwas überfordert gefühlt habe. Das "Dr." wird einem nicht geschenkt... ;-)

Aber eine gute Marathonzeit auch nicht! Drum hoffe ich jetzt, dass es ein bisschen ruhiger wird und ich endlich richtig Zeit zum trainieren habe. Es bleiben nämlich nur noch 8 Wochen bis zum Marathon. Ganz untätig bin ich seit Anfang Jahr natürlich auch trainingsmässig nicht gewesen, allerdings muss jetzt schon noch was gehen. Hier also eine Zusammenfassung der letzten Wochen:

Woche 1 Habe mich nach der LL-Woche im Engadin zuwenig erholt -> starke Erkältung. Schwaches Resultat am Effretiker Stadt-OL. 70km Lauftraining
Woche 2 Erkältung ist besser. Kann Umfang steigern, mit jedem Intervalltraining fühle ich mich stärker. 100km
Woche 3 Erste harte Woche. Fühle mich gut, die Formkurve geht steil aufwärts. 120km. Der richtige Stress beginnt
Woche 4 Probleme mit Oberschenkel. Zerrung? Verhärtung? 70km
Woche 5 Oberschenkel ist nur verhärtet. Muss 2x auf die LL-Ski ausweichen. Super Verhältnisse auf dem Zugerberg! Mache fleissig meine Schwellentrainings, die jetzt jedoch enttäuschend ausfallen. Teilweise schwächer als im Dezember, nach 2.5 Monaten Pause!?! Vielleicht sind 60h/Woche Arbeit nicht leistungsfördernd. 110km
Woche 6 Als Folge von unerklärlicher Formschwäche gibts eine Woche reduziertes Training. Die Leistung am Volkslauf Kaisten am Sonntag ist den Umständen entsprechend nicht mal so übel. 70h arbeiten
Woche 7 Endspurt Paper-deadline. Am 17. ist fertig. Jetzt muss was gehen.

 

Fazit der letzten eineinhalb Monate: die Qualität war gut, da gibt es nichts auszusetzen. Beim Umfang jedoch gibt's gewaltigen Nachholbedarf, da braucht es noch ein paar Kilometer, soweit das möglich ist bis in zwei Monaten. Als erste Massnahme gehe ich deshalb in einer Woche nach Mallorca zum Rennvelofahren, Kilometer bolzen. Ich werde dabei aber auch das Lauftraining nicht ganz vernachlässigen. Vorschau bzw. Rückblick gibt's hier. Zuerst steht aber noch der Bremgarter Reusslauf am nächsten Samstag auf dem Programm. Dies soll ein erster Test werden, daraus werde ich mich etwas klarer auf eine mögliche Marathon-Zielzeit festlegen.

Das Training der letzten Zeit gibt's hier zu sehen.